September 2014 – Nichts Neues

Vor einem Jahr war die Aufregung groß: Modelltests der Titanic II in der Hamburgischen Schiffbau Versuchsanstalt (HSVA). Das Modell mit der Nummer 5000 wurde feierlich getauft – es war das erste greifbare Element der Titanic II. Seitdem? – Nichts mehr, abgesehen von einem Memorandum of Understanding, auf dessen Basis eine chinesische Firma bei der Sponsorensuche für das Projekt in China unterstützen soll.

Clive Palmer ist mittlerweile in der australischen Politik aktiv und hat dort unter anderem mit Aussagen über China für Aufsehen gesorgt. Bei dem von Palmer geführten Palmer Coolum Ressort hat es in diesem Jahr laut australischen Medienberichten zahlreiche Entlassungen gegeben, so dass nur noch 90 Mitarbeiter angestellt sind. Als Palmer das Ressort vor drei Jahren übernommen hat, waren dort 650 Mitarbeiter beschäftigt.

Ende März 2014 wehrte Palmer sich gegen die Unterstellung, dass das Projekt Titanic II untergegangen sei, mit der Erklärung: “Wir haben gerade die (Wasser-) Tank Tests abgeschlossen und sind jetzt dabei, die Kabine zu bauen.” (http://www.sunshinecoastdaily.com.au/news/clives-titanic-not-sunk-yet/2214751/; abgerufen 27.09.2014). Damals stellte er auch die Kiellegung für das 3. Quartal 2014 in Aussicht. Stand 27. September 2014, also Ende 3. Quartal 2014, wurde die Kiellegung der Titanic II noch nicht vermeldet.

Quelle:
http://www.theaustralian.com.au/national-affairs/clive-palmer-sacks-half-the-staff-at-coolum-dinosaur-resort/story-fn59niix-1226821127649?nk=ee5b14cfe7cc2458d0fca03ceae2afed (abgerufen am 27.09.2014)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.