Das Besatzungsmitglied der Titanic aus Österreich-Ungarn

Ein Besatzungsmitglied der Titanic stammte aus Österreich-Ungarn:

Heinrich “Henry” Wittmann, Kabinensteward in der 1. Klasse

1873 in Wien geboren, lebte und arbeitete Wittmann 1901 in England. Wann er von Österreich-Ungarn nach England übersiedelte, ist unklar. 1901 war er auf jeden Fall Teil des Bedienpersonals vom Leasowe Castle, Wallasey, Cheshire, das damals ein Hotel war.

1902 heiratete Wittmann Amelia “Amy” Small in Liverpool, und das Paar ließ sich im Raum Birkenhead nieder. 1909 zogen sie mit ihren dann drei Kindern nach Southampton, vermutlich hing das mit Wittmanns Arbeit als Schiffssteward und der Verlegung des Expressdienstes der White Star Line nach Southampton zusammen. – 1910 vergrößerte sich die Familie Wittmann um ein weiteres Kind: Der dritte Junge wurde geboren.

1911 lebte die Familie in 12 Richville Road, Shirley, Southampton. Am 4. April 1912 musterte Wittmann auf der Titanic an; sein vorheriges Schiff war die Olympic.

Als Kabinensteward hatte er ein Grundgehalt von £3 15d. Dazu kamen die Trinkgelder, die er von “seinen” Passagieren für gute Dienste erhielt. Diese Trinkgelder machten einen erheblichen Lohnanteil aus. Allerdings war die Titanic nicht voll ausgebucht, was auch die Aussicht auf Trinkgelder reduzierte, da ein Kabinensteward für weniger Passagiere zuständig war als bei voller Auslastung.

Es ist nicht bekannt, welche Passagiere in der 1. Klasse Wittmann als Kabinensteward hatten. Gesichert ist allerdings, dass Wittmann auf dem C-Deck tätig war. – Wittmann überlebte den Untergang der Titanic nicht. Seine Leiche wurde von der Minia geborgen (# 315) und in Halifax, Nova Scotia, Kanada, an Land gebracht. Dort wurde Wittmann am 10. Mai 1912 auf dem Fairview Lawn Cemetry beigesetzt.

© 2016, Deutscher Titanic-Verein von 1997 e. V.
unter Verwendung von
(2016) Henry Wittman Encyclopedia Titanica (ref: #2199, accessed 18th March 2016 11:02:30 PM)
URL : http://www.encyclopedia-titanica.org/titanic-victim/henry-wittman.html