Die goldene Ehrennadel des Vereins

 

Als gemeinnütziger Verein sind uns enge Grenzen gesetzt, wenn wir verdienten Mitgliedern Anerkennung für ihre Unterstützung des Vereins aussprechen wollen. Um aber dennoch ein sichtbares Zeichen der Wertschätzung zu haben, hat der Deutsche Titanic-Verein im Jahr 2014 die Goldene Ehrennadel eingeführt.

Die Goldene Ehrennadel wird Mitgliedern verliehen, die in beständig herausragender Weise die Vereinsarbeit unterstützen und somit Eckpfeiler des Vereins sind. Grundsätzlich ausgenommen sind die Vorstände, die sich für die Vereinsarbeit haben wählen lassen. Doch keine Regel ohne Ausnahme: Wenn ein Vorstand über seine eigentliche Vorstandsarbeit hinaus für den Verein tätig ist, kann auch dieses Vorstandsmitglied mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet werden.

Träger der Goldenen Ehrennadel

(in Klammern das Jahr der Verleihung)

Gertrud Schmidt (2014) – für langjährige ehrenamtliche Vereinsarbeit, u. a. der Navigator-Versand, der ohne Gertrud Schmidt gar nicht mehr denkbar wäre.

Markus Philipp (2014) – für langjährige großzügige finanzielle Unterstützung der Vereinsarbeit

Gerhard Schmidt (2015) – für die Forschungen in Sachen Antoinette Flegenheim, aber auch für das Durchführen diverser Stadtführungen im Rahmen von Vereinstreffen.

Malte Fiebing-Petersen (2016) – für sein Engagement in Speyer und Linz, was mehr war, als im Rahmen einer ehrenamtlichen Vorstandsarbeit zu erwarten gewesen wäre.