Joseph Peruschitz – Passagier in der 2. Klasse

Joseph Peruschitz wurde am 21. April 1871 im bayrischen Straßlach-Dinghartingen (Kreis Wolfratshausen) geboren und lebte seit 1872 in Dorfen (Kreis Erding). 1890 schloss er das königliche Gymnasium in Freising ab und begann mit seinem Philosophie- und Theologiestudium, das er ab 1894 als „Pater Joseph“ im Kloster Scheyern fortsetzte. 1895 wurde er schließlich als Mönch in die Klostergemeinschaft aufgenommen. Im Kloster war er als Lehrer tätig.

Peruschitz2

Als Zwischenstation auf dem Weg nach Minnesota, wo er eine Klosterschule des gerade erst im Aufbau begriffenen Benediktinerordens begleiten sollte, verbrachte Peruschitz die Osterwoche des Jahres 1912 im Benediktiner-Kloster St. Augustin im englischen Ramsgate. Am 10. April 1912 betrat der mittlerweile 41 Jährige das Schiff, das ihn in die Vereinigten Staaten von Amerika bringen sollte: die Titanic.

Joseph Peruschitz reiste in der Zweiten Klasse. Zusammen mit zwei anderen Geistlichen veranstaltete er an Bord der Titanic Gottesdienste. Er predigte in Deutsch und Ungarisch. Nach Aussagen von Überlebenden hatte Peruschitz, nachdem das Schiff mit dem Eisberg kollidiert war und zu sinken begann, in  Panik geratenen Passagieren bis zum Schluss geistigen Beistand geleistet. Peruschitz soll einen angebotenen Platz im Rettungsboot ausgeschlagen haben. Als das letzte Boot die Titanic verlassen hatte, befanden sich noch fast 1500 Menschen an Bord des untergehenden Giganten.

Sein Reiseziel, die St. John’s Preparatory School in St Cloud im US-Bundesstaat Minnesota, erreichte Joseph Peruschitz nicht. Er starb beim Untergang , sein Leichnam wurde nie geborgen. – Im Kloster Scheyern erinnert eine Gedenkplakette an Joseph Peruschitz.

Jens Ostrowski recherchierte das Leben von Joseph Peruschitz und schrieb dessen Biographie, die weitergehende Informationen über Leben und Wirken dieses Opfers des Untergangs der Titanic enthält. Das Buch ist unter dem Titel “Berufung Titanic” erschienen.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.