Das Ende eines Traums?

In der Einleitung zum Titanic-II-Teil dieser Webseite heißt es: “An dieser Stelle begleiten wir die Entwicklung des Projekts. Werden wir am Ende wirklich den erfolgreichen Nachbau der Titanic vermelden können? Oder wird sich auch dieses Projekt wieder in Luft auflösen und damit die Liste der beabsichtigen, aber nie realisierten Nachbauten verlängern?”

Mit den Modelltests vom 9. bis 12. September 2013 in der Schiffsbauversuchsanstalt Hamburg war auf jeden Fall ein erstes sichtbares Zeichen gesetzt worden – bis zu diesem Schritt eines Nachbaus war vor Clive Palmer noch kein anderes Projekt gekommen. Doch seitdem herrschte Flaute. Und der aktuelle (Juni 2016) Zustand des Projekts ist bei Licht betrachtet verheerend.

Ursprünglich war die Jungfernfahrt für Ende 2016 geplant, und in den ersten euphorischen Pressemeldungen hieß es, dass interessierte Reisende Schlange stehen würden oder gar schon erste Kabinen verkauft worden waren. Ende 2013 wurde ein Baubeginn für März 2014 als Möglichkeit genannt. – Im Juni 2016 hat weiterhin kein Baubeginn stattgefunden, und bereits im März 2015 gab es eindeutige Signale von der avisierten Bauwerft, dass der Neubau dort wohl eher nicht stattfinden werde.

Von der Blue Star Line, die extra für die Bereederung der Titanic II gegründet wurde, wurden in den vergangenen Jahren immer mal wieder neue Mitglieder des Advisory Boards bekannt gegeben. Die Qualifikationen dieser Berater lagen überwiegend in Verwandtschaftsverhältnissen zu Personen, die auf der echten Titanic gefahren sind. Nicht zu dieser Gruppe gehörte Deltamarin, ein finnisches Ingenieurbüro, das bis heute (17.06.2016) auf der Webseite der Blue Star Line (www.bluestarline.com.au) als Partner des Projekts genannt wird. Allerdings gab Deltamarin kürzlich bekannt, dass sie bereits Ende 2014 (sic!) aus dem Projekt ausgestiegen sind. Die letzte aktuelle Meldung auf der Webseite der Blue Star Line (www.bluestarline.com.au) stammt vom 14. Mai 2014 (sic!); eine Änderung von Ende 2014 ist dort also noch gar nicht berücksichtigt.

Nur in der Presse tauchte die Titanic II auch nach Mai 2014 immer noch mal wieder auf – zuletzt im Februar 2016 mit einer von Clive Palmer avisierten Jungfernfahrt 2018 von China nach Dubai. Doch ohne einen Baubeginn bleibt das ein Wunschgedanke.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.