Flügel von Steinway & Sons

Steinway & Sons in Hamburg lieferte außer fünf B-Flügeln (jeweils 2,11 Meter lang) auch drei Klaviere des Modells “K”. Modell “K” bedeutet Konzertklavier – ein sehr hohes und tiefes Klavier mit volumigem Klang. Diese wurden vermutlich für die Speisesäle 1. und 2. Klasse, sowie das vordere Treppenhaus 1. Klasse (Bootsdeckebene), verwendet.

Es könnte sein, dass das Klavier aus dem Treppenhaus vermutlich noch während des Untergangs eine wichtige Rolle gespielt hat, denn es könnte von der Bordkapelle während der Evakuierungsaktion auf dem Bootsdeck verwendet worden sein. Es musste zu diesem Zweck ja lediglich ein paar Meter nach achtern gerollt oder getragen und über die Türschwelle des Eingangs zum Treppenhaus an der Backbordseite des Deckaufbaus gehoben werden. Starke Männer wären dafür genügend dagewesen. Diese Theorie würde auch erklären, warum die Kapelle auf der Backbordseite des vorderen Bootsdecks spielte und nicht irgendwo weiter achtern, wo es viel sicherer für sie gewesen wäre. Außerdem hätte das Klavier den unschätzbaren Vorteil gehabt, auch in der klirrend kalten Nachtluft die Stimmung zu halten, so dass sich die Musiker mit ihren leicht verstimmbaren Streichinstrumenten daran hätten orientieren können.